Trump beschwört Stärke der USA

WASHINGTON. Us-präsident Donald Trump hat den Unabhängigkeitstag für die Zurschaustellung militärischer Macht genutzt und damit für Kontroversen gesorgt. In einer Rede am Lincoln Memorial in Washington beschwor Trump die Stärke der Streitkräfte und feierte die Errungenschaften der USA. Kritiker beklagten eine Verschwendung von Steuergeldern sowie politische Vereinnahmung des Nationalfeiertags. Höhepunkt war am Donnerstagabend (Ortszeit) eine große Militärparade auf der National Mall. Auf Anordnung des Weißen Hauses überflogen Kampfjets die Prachtpromenade im Herzen von Washington, darunter ein Tarnkappenbomber und eine Kunstflugstaffel der Marine. Die Präsidentenmaschine Air Force One und der Regierungshubschrauber Marine One hoben ebenfalls für das Event unter dem Motto „Salut an Amerika“ab.