Trump zu Angriffen auf Tanker: Der Iran hat es getan

TEHERAN/WASHINGTON. Das iranische Außenministerium hat den Vorwurf der USA zurückgewiesen, die Führung in Teheran stecke hinter den mutmaßlichen Angriffen auf zwei Öltanker im Golf von Oman. „Herr (Außenminister Mike) Pompeo: Ihr Verdacht ist zwar lächerlich, gleichzeitig aber auch besorgniserregend und gefährlich“, sagte Außenamtssprecher Abbas Mussawi am Freitag laut der staatlichen Nachrichtenagentur Irna.

Us-präsident Donald Trump hat indes bekräftigt, dass die USA den Iran für den Urheber der mutmaßlichen Angriffe auf zwei Tanker im Golf von Oman halten. „Sie haben es getan“, sagte Trump in einem Telefoninterview des Senders Fox News.

NOWOSCHACHTINSK. Russland hat erste Pässe im vereinfachten Verfahren an Ukrainer aus den von Separatisten kontrollierten Teilen der Donbass-region ausgegeben. Etwa 60 Einwohner aus den Gebieten Luhansk und Donezk hätten ihre Dokumente erhalten, meldeten örtliche Medien am Freitag. Zuvor mussten sie in einer zehnminütigen Prozedur noch Fingerabdrücke abgeben und den Eid auf die Verfassung der Russischen Föderation ablegen. Die Ukraine hatte gegen die Ausgabe protestiert.